Karl Heinz Krause 1924-2019

Maße 53,5 x 38 cm, Darstellung 25,9 x 14,7 cm
Edition Griffelkunst

 

Bronce Hypocampos, 1988, Bronze, 11 x 16 cm
mit Gieserstempel „Venturi“ Bez. „Firenze Villa Romana 6.10.1988“Maße 53,5 x 38 cm, Darstellung 25,9 x 14,7 cm
Edition Griffelkunst

 

 

 

1947 begann sein Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin bei Heinrich Ilgenfritz, wo er die graphischen Techniken erlernte. Nach dem Wechsel 1948 in die dritte Dimension ohne Aufnahmeprüfung an die Hochschule für bildende Künste in Berlin-Charlottenburg wurde er Schüler von Maximilian Debus und Oskar Bangemann. In der Meisterklasse beschäftigte er sich intensiv mit den Arbeiten und Anregungen seiner Lehrer Renée Sintenis und Richard Scheibe und fand sehr bald zu seinem eigenen Weg der Bildhauerei. Nach dem Ende des Studiums im Jahre 1954 ließ er sich in Berlin als freischaffender Bildhauer nieder. 1987 war der Bildhauer Ehrengast in der Deutschen Akademie Villa Massimo in Rom. Es folgten mehrere Aufenthalte in der Villa Romana in Florenz. (Quelle WIkipedia)